Schwangerschaft und Haare

Haare während der Schwangerschaft - Pflege, Färbung, Laminierung

Was passiert mit den Haaren während der Schwangerschaft?

Im Allgemeinen beeinflussen Veränderungen im Körper von Frauen, die während der Schwangerschaft auftreten, den Zustand der Haare positiv. Dadurch werden sie dichter und glänzender, ihr Wachstum verstärkt sich. Aber einige schwangere Frauen (einschließlich stillende Mütter) sagen, dass während der Schwangerschaft das Haar brüchig wird, und nach der Entbindung und während des Stillens stark herausfallen. Spezialisten erklären dieses Phänomen aus zwei Gründen: der erste bezieht sich auf die Veränderung des Hormonstatus, der zweite - mit der Verschlechterung der bereits bestehenden Bedingungen.

Zum Beispiel, hormonelle Reorganisation für viele schwangere Frauen "zukaetsya" eine Veränderung im Prozess des Haarwachstums. Einige Frauen bemerken eine Zunahme des Haarwuchses beim männlichen Typ, dh auf Gesicht, Armen und Beinen. In der Fachliteratur wird dieses Phänomen als "Hirsutismus" bezeichnet. In der Regel geht es nach der Geburt.

Außerdem fällt das Haar einer Frau 9 Monate lang viel seltener und der Zustand der Schwachen und Leblosen verbessert sich deutlich. Dennoch gibt es Fälle, in denen sich der Zustand der Haare verschlechtert. Der Grund für dieses Phänomen liegt in der Regel in den Prozessen, was vor dem Beginn der Schwangerschaft im Körper einer Frau geschah, und der neue Zustand provozierte einfach äußere Manifestationen. Manchmal jedoch, in seltenen Fällen, gibt es einen starken Haarausfall.

Ob Haare während der Schwangerschaft gefärbt werden?

Nicht alle Frauen stimmen zu 9 Monaten ‚run‘ Kopf, das heißt, die üblichen Verfahren zu verlassen, zum Beispiel Färbung. Einige Frauen darauf bestehen, dass in jedem Fall ist es unmöglich, die Haare zu färben, während andere auf der Grundlage ihrer eigenen Erfahrung und behauptete, dass alles, was schlecht aus wird es nicht. Wo ist die Wahrheit? In der Tat sollte jede Situation getrennt behandelt werden (und vorzugsweise zusammen mit einem guten Friseur). Wir können mit Sicherheit sagen, dass bis heute Wer die Schädlichkeit der Haarfärbung für die Gesundheit des ungeborenen Kindes bestätigen oder leugnen konnte, wurde nicht durchgeführt. Dennoch, und dies ist eine erwiesene Tatsache, können die Chemikalien, aus denen solche Farben bestehen, das Auftreten von allergischen Reaktionen hervorrufen. Da Sie nun einen anderen hormonellen Hintergrund haben, kann die übliche Farbe ein völlig unerwartetes Farbergebnis ergeben.

Es gibt auch Informationen, dass chemische Lösungen für die Färbung auf die Kopfhaut fallen und dann in das subkutane Blutnetzwerk und folglich in das Baby eindringen können. Aber, wie wir gerade gesagt haben, existieren keine wissenschaftlich bewiesenen Fakten, und deshalb sind alle Aussagen eine Hypothese. Das heißt aber auch nicht, dass kein Risiko besteht. Zum Beispiel ist es für Mutter und Kind gefährlicher, Ammoniak zu inhalieren, was ein Teil von Ammoniakfarben ist. Daher wird die Vernunft am vernünftigsten sein. Zum Beispiel können Sie Ihre Haare in den ersten drei Monaten nicht färben, während es ein Lesezeichen und die Bildung aller lebenswichtigen Organe des zukünftigen Babys gibt.

Aber wenn Sie malen, wie? Als Ausgang können Sie eine Hervorhebung oder Färbung vornehmen, aber keine kardinalen Aktionen ausführen (versuchen Sie nicht, blond zu werden, wenn Sie brünett sind, und umgekehrt). Sie können färbende Shampoos benutzen, sie sind nicht so aggressiv. Für viele wird die Verwendung natürlicher Farbstoffe (Henna, Basma usw.) die Lösung sein. Wenn Sie Ihre Haare färben, beachten Sie, dass dies nicht mit einer ausgeprägten Toxikose erfolgen kann.

Haarpflege während der Schwangerschaft

Das Haar einer Frau braucht Pflege, unabhängig davon, ob sie schwanger ist oder nicht. Wenn eine Frau ein Baby erwartet, sollte sie wissen, Wie genau können Sie in diesem entscheidenden Lebensabschnitt auf Ihre Haare aufpassen?

Zunächst einmal sollten wir nicht vergessen, dass eine gute Ruhe und Schlaf, frische Luft, Temperierung - ein direkter Weg zu einem gesunden und wunderschönen Haaren.

Zweitens, ohne Reue, können Sie sich an "Rezepte der Großmutter" erinnern und sie in der Praxis anwenden. Zum Beispiel waschen Sie Ihre Haare mit Roggenbrot oder Milchmolke, spülen Sie sie mit Kräuteraufgüssen, tragen Sie Masken auf.

Drittens, massieren Sie die Kopfhaut. Die Masse sollte in Richtung der Neigung der Haare und des Verlaufs der Ausführungsgänge der Talgdrüsen sein. Dies verbessert den Abfluss von Talg und verteilt es im gesamten Haar. Fangen Sie an, die Seiten des Kopfes zu massieren und beenden Sie mit der Krone - und so für 15 Minuten. Massage sollte Vergnügen bringen, und auf keinen Fall kein Schmerz. Es kann auch mit Massagepinsel-Bürsten gemacht werden.

Viertens, seit wir angefangen haben, über Kämme zu sprechen, denken Sie daran, dass Sie jetzt mehr denn je vorsichtig mit dem Haar sein müssen. Entfernen Sie deshalb die Metallkämme und ersetzen Sie sie durch Holzkämme oder Bürsten aus Naturborsten.

Fünftens, vergessen Sie nicht, dass der wichtigste Faktor, der den Zustand der Haare beeinflusst, die Ernährung ist. Versuchen Sie, mehr Lebensmittel zu essen, die reich an Vitaminen sind, und vermeiden Sie gleichzeitig eine Vielzahl von Gewürzen, Süßigkeiten und Konserven.

Weiterlesen: